LIVE-Ticker: Lieferung und kontaktlose 24/7-Abholung möglich!

Aluminium-Pfosten für WPC-Zäune

Bei den Aluminium-Pfosten aus dem Zaunprogramm Elephant-Design handelt es sich um Hohlprofile. Die Kopfseiten der Alu-Pfosten sind durch Kunststoffkappen verschlossen. Für zusätzliche Stabilität enthalten die Alu-Pfosten einen Kern aus Zypressen-Holz.

Alu-Pfosten mit Abschlusskappe

Die nebenstehende Abbildung zeigt den Aluminiumpfosten in der Ausführung anthrazit. Zu erkennen ist die Abschlusskappe aus Kunststoff, mittels derer der Pfosten verschlossen ist.

Holzkern für mehr Stabilität

Nach dem Entfernen der Abschlusskappe wird der Kern aus Zypressen-Holz sichtbar. Der Holzkern aus haltbarem Zypressenholz steift den Pfosten zusätzlich aus. Darüber hinaus gibt der Kern den Schrauben der Winkelbeschläge zusätzlichen Halt.

Typische Merkmale der Pfosten aus Aluminium

Die Oberfläche der Alu-Pfosten weisen oft kleine Kratzer, Riefen oder Dellen auf. Es handelt sich dabei um ein typisches Merkmal, das keinen Anlass zur Reklamation bildet.

Verankerung der Pfosten von Zäunen und Toren

Die Torpfosten sind durch die einseitige Belastung noch stärkeren Hebelkräften ausgesetzt als die Zaunpfosten. Aus diesem Grund müssen die Torpfosten generell direkt einbetoniert werden. Zur Verwendung kommt hier der 272cm lange Alu Pfosten. Es handelt sich um den gleichen Pfosten, der auch für die Zaunelemente aus WPC verwendet werden kann.

Für die Gründung der Aluminium-Pfosten bestehen verschiedene Alternativen, die im Folgenden beschrieben werden.

Einbetonieren der Pfosten

Die werkseitig empfohlene Montage besteht in dem Einbetonieren der Pfosten. Damit der Pfosten ausreichend weit in das Fundament reicht, wird die jeweils nächstlängere Version des Aluminiumpfostens gewählt.

Zaunhöhe 80cm: Pfostenlänge 185cm
Zaunhöhe 180cm: Pfostenlänge 272cm.

Aufdübeln der Pfosten

Die Pfosten für die niedrigen Vorgartenzäune aus WPC können alternativ zum Einbetonieren auch mittels eines Pfostenankers aufgedübelt werden. Die nebenstehende Abbildung zeigt eine solche Montage des Alu-Pfostens auf einem Hartholzboden aus Bangkirai. Diese Art der Montage ist für hohe Sichtschutzzäune in der Regel jedoch nicht ausreichend stabil und auch für Tore generell nicht geeignet.

Verankerung mittels Einschlagankern

Die Aluminiumpfosten können auch mittels Einschlagankern aufgestellt werden. Dies hat jedoch den optischen Nachteil, dass die Zaunelemente mit größerem Abstand zum Pfosten montiert werden müssen. Die Ursache hierfür liegt darin, dass der Kelch des Einschlagankers zwischen Pfosten und Zaunrahmen liegt und der Abstand zwischen den beiden dadurch größer wird.

Sofern mittels der Einschlaghülse Pfosten für Sichtschutzelemente aufgestellt werden sollen, reicht ein Einschlagen der Hülsen nicht aus. In diesem Falle ist vielmehr ein zusätzliches Einbetonieren der Einschaghülse erforderlich.

Um einheitliche Abstände zwischen Pfosten und Element zu erreichen, ist vor der Montage der Zaunelemente unbedingt die korrekte Ausrichtung der Pfosten zu prüfen.

Aufgrund der Größe der auftretenden Kräfte ist diese Art der Pfostenmontage für Torpfosten nicht geeignet.

Zum Thema passende Produkte